Der Lyceum Club von Fontainebleau wurde 1962 von Denise Merle d’Aubigné gegründet.
Von Beginn an hatten sowohl die Präsenz der NATO als auch die Gründung und schnelle Entwicklung der Managementschule INSEAD die internationale Ausrichtung der Aktivitäten des Clubs geprägt, indem man sich im Club dafür engagierte, die französische Kultur und Lebensart all jenen ausländischen Mitbürgern näherzubringen, die es wünschten.
Die Freundschaft ist das verbindende Element in unserem Club, und wir finden uns mit großer Freude mit allen anderen Lyceum Clubs zur Hauptversammlung zusammen, und alle 2 Jahre treffen wir uns mit unserem verschwisterten Club aus Lausanne, alternierend in Frankreich und in der Schweiz.
Wir haben zwar nicht die ausdrückliche Serviceorientierung anderer Clubs, aber wir unterstützen sehr gerne Organisationen wie « Personnimage », wir kaufen medizinische Geräte oder unterstützen Künstler.
Jede Präsidentin bringt ihre eigenen Ideen und ihre ganz persönliche Note in den Club ein und lässt alle Mitglieder daran teilhaben. Der Club hat sich ganz allmählich weit über die Grenzen der Stadt Melun ausgedehnt, was auch seinen neuen Namen erklärt : Lyceum Club de Fontainebleau Ile de France, der im Jahr 2012 mit großem Erfolg sein fünfzigjähriges Bestehen feiern durfte.
Seit seiner Gründung standen 15 Präsidentinnen in Abfolge an der Spitze des Clubs, und gaben ihm seine Einzigartigkeit, seine angenehm menschliche Atmosphäre und seine vielfältigen Aktivitäten, die immer auf Teilhabe an Wissen, an Kultur und dem Erleben des kulturhistorischen Erbes ausgerichtet sind.
Mitglieder : 60, im Jahr 2019
Sitz des Clubs : Wohnsitz der Präsidentin
Verwaltung : Durch ein Clubkomitee, das sich alle 2 Monate trifft
Jumelagen : mit Lausanne